Freisprechungsfeier der Maler- und Lackiererinnung Holstein Nord

12.09.2017

Freisprechungsfeier der Maler- und Lackiererinnung Holstein Nord

Foto der Freisprechung

Selent (los). Die Maler- und Lackiererinnung Holstein Nord für die Kreise Ostholstein und Plön kann sich über einen erfolgreichen Ausbildungsjahrgang freuen. Im Rahmen ihrer Freisprechungsfeier am vergangenen Freitag in Selent konnten insgesamt 18 frisch gebackene Maler und Lackierer und eine Bauten- und Objektbeschichterin ihren Gesellenbrief und die Glückwünsche des stellvertretenden Obermeisters der zusammengefassten Maler- und Lackiererinnung Holstein-Nord der Kreise Plön und Ostholstein Andreas Kröger entgegen nehmen. „Heute ist ein Tag sich zu freuen“, begrüßte Kröger die frischgebackenen Junggesellen und erinnerte an die zurückliegenden Anstrengungen der vergangenen drei Ausbildungsjahre, die nötig waren, um das Ziel, eine Lebensgrundlage durch den Berufsabschluss, erreichen zu können. „Sie haben sich durchgebissen durch nicht enden wollende Unterrichtsstunden, haben abgedeckt, gespachtelt, geschliffen, gefegt und aufgeräumt“, ließ Kröger die Zeit anerkennend Revue passieren. Die Zukunft sieht für die Berufsanfänger gut aus: „Sie werden keine Probleme haben, eine Arbeitsstelle zu bekommen.“ Das Handwerk verzeichne eine „außergewöhnlich gute Ausgangslage“. Nach oben sei der Karriere keine Grenze gesetzt. „Die Türen stehen alle offen“, hob Kröger hervor, „man muss nur die entsprechenden Leistungen erbringen“.

Die freigesprochenen Maler und Lackierer, Bauten- und Objektbeschichter (Berufsschulen Plön und Eutin), Prüfungsstandort Preetz: Jan-Philipp Brandt (Yasar Odabasi, Maurer- und Betonbauermeister, Selent), Torben Pfeiffer (Matthias Bendfeldt, Maler- und Lackierermeister, Pönitz), Fitim Rexhepi (Jens Fagin, Maler- und Lackierermeister, Damlos), Tim Dario Scholz (Meyer Maler und Fassadentechnik, Preetz), Sebastian Schulz (Matthias Bendfeldt, Maler- und Lackierermeister, Pönitz), Viktor Shteli (Wohn(t)raumsanierung Schwentinental), Alexander Stieber (Matthias Kähler, Maler- und Lackierermeister, Bad Malente-Gremsmühlen) und Fin-Tore Wegner (Stefan Böhnke, Maler- und Lackierermeister, Lütjenburg) sowie die Bauten- und Objektbeschichterin Rabea Böttcher (Schneider & Menzel, Lehmkuhlen) mit dem stellvertretenden Innungs-Obermeister Andreas Kröger und ihren Fachlehrern Ingo Stahlbock (Vorsitzender des Prüfungsausschusses) und Klaus Spiekermann (l.).