Frau ist Beste in einem Männerberuf

30.01.2018

Kim-Katharina vom Autohaus Kath ist innungsbeste KFZ-Mechatronikerin

Kim-Katharina Köhler vom Autohaus Kath ist innungsbeste KFZ-Mechatronikerin

Sie hat allen Männern etwas vor gemacht: Kim-Katharina Köhler wurde Innungsbeste der Auszubildenden zu Kfz-Mechatronikern. Sie hat beim Autohaus Kath in Preetz gelernt und wurde jetzt in einer Feierstunde der Kfz-Innung Plön freigesprochen.

Mit Kim-Katharina Köhler erhielten vier weitere Junggesellen nach dem Ende ihrer dreijährigen Ausbildung und bestandener Gesellenprüfung zum Kraftfahrzeugmechatroniker ihre Prüfungszeugnisse. Sie nahmen sie aus den Händen von Innungsobermeister Claus-Henrick Estorff sowie dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, Matthias Schultz, entgegen.

Die Freisprechungsfeier wurde in einem festlichen Rahmen im Beisein von Ausbildern und Angehörigen geboten. Obermeister Claus-Henrick Estorff gratulierte den jungen Nachwuchskräften zu ihren Leistungen und appellierte an sie, sich trotz des Erfolges nicht auf dem Erreichten auszuruhen, sondern sich regelmäßig weiterzubilden. Das Kraftfahrzeughandwerk biete hierfür erstklassige Möglichkeiten.

Estorff bedauerte, dass in diesem Jahr lediglich fünf Auszubildende freigesprochen wurden. Dies führte der Obermeister auch darauf zurück, dass die von den Betrieben des Kraftfahrzeughandwerks im Kreis Plön angebotenen Lehrstellen aufgrund in den vergangenen Jahren rückläufiger Schulabgänger- und Bewerberzahlen teilweise nicht nachgefragt worden sind. Claus-Henrick Estorff äußerte den Wunsch und die Hoffnung, dass der rasante technische Fortschritt der Automobiltechnik künftig dazu beitragen werde, wieder mehr junge Frauen und Männer von einer beruflichen Zukunft im Kraftfahrzeughandwerk zu überzeugen.

Folgende Auszubildende haben die Gesellenprüfung bestanden: Kim-Katharina Köhler (Innungsbeste, Autohaus Kath, Preetz), Marvin Wossning (Autohaus Gehrmann, Lütjenburg), Hendrik-Niklas Tiedje (Autohaus in Schönberg), Fabian Frahm (Volkswagen-Zentrum Kiel) und Pascal Lampert (Autohaus Heikendorf).

Quelle: Ostholsteiner Anzeiger 30.01.2018

Volltextsuche

Welche Schulart kann ich wählen?