Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

Wenn ein Patient in die Praxis kommt, löst das Entscheidungen und Behandlungen durch die Zahnärztin/den Zahnarzt aus ...

... und erfordert die richtige und wichtige Zusammenarbeit mit der Zahnarzthelferin bzw. dem Zahnarzthelfer.

Ausbildung

Die Ausbildung in der Berufsschule orientiert sich am Geschehen in der Zahnarztpraxis. Sie geht von tatsächlichen Behandlungsfällen aus. Vom Berufsalltag zum Lerninhalt in der Berufsschule ist die Leitlinie des Unterrichts. Auf die zukünftigen Aufgaben sollen die Auszubildenden vorbereitet werden.

Berufsbild    

  • Kenntnisse über das Gesundheitswesen und die Zahnarztpraxis,   
  • Arbeitsschutz, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung,    
  • Anwenden und Pflegen medizinischer Geräte und Instrumente der Zahnarztpraxis,   
  • Anwenden von Röntgenstrahlen in der Zahnarztpraxis,    
  • Betreuung von Patienten in der Zahnarztpraxis,    
  • Hilfeleistungen bei Zwischenfällen,    
  • Ausführen begleitender Maßnahmen bei der Behandlung unter Anleitung und Aufsicht des Zahnarztes,    
  • Durchführen von Arbeiten im Zahnarztlabor,    
  • Umgehen mit Arznei- und Heilmitteln,    
  • Anwenden von medizinischen Fachausdrücken und Grundkenntnissen über Krankheiten,    
  • Anatomie, Physiologie und Pathologie,    
  • Durchführen von Prophylaxe-Maßnahmen,    
  • Organisieren der Praxisabläufe einschließlich der Verwendung der Textverarbeitung,    
  • Durchführen des Abrechnungswesens,   
  • Durchführen von Verwaltungsaufgaben,   
  • Umgehen mit Bestimmungen der Sozialgesetzgebung.

Eignungsvoraussetzung

Neben fachlichem Können sind vor allem menschliche Qualitäten gefragt. Persönliche Zuwendung kann nämlich nicht durch teure Maschinen oder Computer ersetzt werden.

Im Einzelnen sind folgende Merkmale hilfreich:

  • Interesse an selbständigem Denken und praktischem Handeln,
  • Freude am Umgang mit Patienten und an Teamarbeit,
  • Gesundheit, Einsatzfreudigkeit und Leistungsbereitschaft,
  • guter Haupschulabschluss bzw. Abschluss der BFS Gesundheit und Ernährung 

Fortbildungsmöglichkeiten nach Abschluss

  • Zahnarztsekretärin
  • Zahnmedizinische Fachhelferin (ZMF); diese Ausbildung dauert fünf Monate und wird von den meisten Zahnärztekammern durchgeführt

Auf den Seiten der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein finden Sie weitere Informationen zum Ausbildungsberuf, sowie eine Übersicht freier Ausbildungsstellen.

Schulort
Heinrich Rieper Straße 3
24306 Plön
Tel.: (04522) 74 38 4 - Fax.: (04522) 17 43