Berufsfachschule III Regenerative Energietechnik

Photovoltaik

Bildungsziel

Die Berufsfachschule III bietet in der Form eines zweijährigen Vollzeitunterrichts eine anerkannte Ausbildung in technisch hochwertig ausgestatteten Unterrichtsräumen und Laboren.

Wir vermitteln Ihnen ein breites Grundlagenwissen in der Elektrotechnik und Mechanik, sowie innovativen Formen der Erzeugung und des Management von elektrischer Energie. Aufbauend auf den Mittleren Schulabschluss wird gleichzeitig im allgemeinen Lernbereich eine Vertiefung der Allgemeinbildung vermittelt und der Abschluss der Fachhochschulreife angestrebt.

Struktur des Bildungsgangs

Wir bieten Ihnen eine moderne, zukunftsorientierte Ausbildung, welche Ihnen zusätzlich die Möglichkeit der Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule ermöglicht.

Die Unterrichtsinhalte in den verschiedenen Fächern des Berufsbezogenen Lernbereichs des ersten Jahres vermitteln Ihnen ein breites Grundlagenwissen vor allem im Bereich Elektrotechnik und Mechanik. Das zweite Jahr bildet die Grundlagen des Energiemanagements, der Energiewandlung unter ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten, sowie die dezentrale, regenerative und innovative Erzeugung elektrischer Energie.

Neben dem Theorieunterricht ist ein hoher Anteil praktischer Arbeitsphasen in unseren modernen und hervorragend ausgestatteten Werkstätten und Laboren fester Bestandteil der Ausbildung .

Voraussetzung für ein erfolgreiches Bestehen sind vor allem diszipliniertes Lernen, eine regelmäßige Teilnahme und Beteiligung am Unterricht, an Projekten und Arbeitsgruppen sowie Interesse an Zusammenhängen und  Problemstellungen der regenerativen Energietechnik.

BFS III regenerative Energie

Aufnahmebedingungen

In die Berufsfachschule III kann aufgenommen werden, wer den Mittleren Schulabschluss oder einen vergleichbaren Abschluss besitzt. Bei Bewerbungen um einen Platz in der Berufsfachschule für Technische Assistentinnen und Technische Assistenten für regenerative Energietechnik und Energiemanagement sollten die Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und einer Naturwissenschaft mindestens ausreichend sein.

Die Anträge auf Aufnahme für das jeweils folgende Schuljahr sind bis zum 01. März des laufenden Jahres einzureichen.

BFS III regenerative Energie

Prüfungen, Abschlüsse, Berechtigungen

Die Berufsfachschule III schließt mit einer Prüfung ab. Dieser Abschluss berechtigt die jeweilige Berufsbezeichnung zu führen: 

"Staatlich geprüfte/r Energietechnische/r Assistent/in"

Gleichzeitig wird mit diesem Abschluss die Fachhochschulreife - schulischer Teil - erworben, die zum Besuch der Fachhochschulen in der Bundesrepublik Deutschland berechtigt.

Der Anmeldung sind beizufügen:    

  • das Zeugnis über den Mittleren Schulabschluss oder einen vergleichbaren Abschluss in beglaubigter Fotokopie - oder sofern dieses noch nicht vorliegt - das letzte Halbjahreszeugnis       
  • bei Abschluss einer Berufsausbildung das IHK-Zeugnis oder das letzte Zeugnis der Berufsschule    
  • die Einwilligung der Erziehungsberechtigten, falls die Bewerberin oder der Bewerber minderjährig ist

Der Bescheid über das Ergebnis des Aufnahmeverfahrens wird in der Regel bis Ende März zugestellt. Auskünfte zum Stand des Bewerbungsverfahrens können vorab nicht erteilt werden. Über bis zum Schulbeginn nachträglich wieder frei gewordene Schulplätze benachrichtigt die Schule unverzüglich die Bewerberinnen/die Bewerber, die als nächste auf der Nachrückerliste stehen.

Das Schuljahr beginnt am 1. August und endet am 31. Juli des darauffolgenden Jahres.