Aktionstag zum Thema Ausbildung und Beruf – Virtual Reality direkt an unserer Schule

04.04.2019

Am Dienstag, den 12.03.2019 fand am BBZ Plön, Standort Kieler Straße ein Aktionstag zum Thema Ausbildung und Beruf statt. 28 ausgewählte Schülerinnen und Schüler des Bildungsganges AV-SH hatten die Möglichkeit, verschiedene Ausbildungsberufe und –betriebe hautnah mit einer VR-Brille zu erleben.

Aktionstag zum Thema Ausbildung und Beruf – Virtual Reality direkt an unserer Schule   Am Dienstag, den 12.03.2019 fand am BBZ Plön, Standort Kieler Straße ein Aktionstag zum Thema Ausbildung und Beruf statt. 28 ausgewählte Schülerinnen und Schüler des Bildungsganges AV-SH hatten die Möglichkeit, verschiedene Ausbildungsberufe und –betriebe hautnah mit einer VR-Brille zu erleben. Die VR-Brillen sowie die Videos wurden von der Initiative „Dein erster Tag“, einem Partner für die digitale Berufsorientierung an Schulen in ganz Deutschland, zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wurden verschiedene Stationen rund um das Thema Bewerbung angeboten.  

Die Schülerinnen und Schüler konnten anhand verschiedener Aufgaben ihr Wissen zu Aufbau und Inhalt von Bewerbungsanschreiben vertiefen und anwenden. Ergänzend zu den angebotenen Videos sammelten sie in Berufenet/-TV zu den ausgewählten Berufen wichtige Informationen oder lernten Alternativen kennen. Unterstützt wurden sie dabei von Frau Hoffmann und Herrn Scherfchen, den HAKO Coaches des FBQ der Kreishandwerkerschaft Ostholstein, die am Standort Kieler Straße ihr Büro haben. An der Station VR-Brille standen den Jugendlichen Frau Beck, die Koordinatorin der Jugendberufsagentur des Kreises Plön, sowie Herr Wilters vom Jobcenter Kreis Plön mit Rat und Tat zur Seite. Mit Herrn Kliesow als Berufsberater und Frau Lotze als Mitarbeiterin der Bundesagentur für Arbeit, die sich für persönliche Beratungsgespräche zur Verfügung stellten, hatten die Schülerinnen und Schüler auch gleich die richtigen Ansprechpartner für weitere Unterstützung auf dem Weg in die Ausbildung.  

Aus der Sicht der Jugendlichen war es ein gelungener   und abwechslungsreicher Tag. Am besten gefiel den meisten die Station mit den VR-Brillen, weil dort ein realistischer Einblick in die Berufswelt vermittelt wurde. Für das nächste Mal wünschen sich die Jugendlichen, dass noch mehr Berufe bei dem Videoangebot dabei sind und dass jeder einzelne mehr Zeit für die Brillennutzung hat. Die Aktion soll am besten schon im 1. Schulhalbjahr für alle Schülerinnen und Schüler der AV-SH angeboten werden.