Voller Erfolg - Berufsinformationsforum Sprungbrett Soziales

31.01.2023

Am 26.01.2023 öffnete das Berufsbildungszentrum Plön am Standort Kührener Straße in Preetz seine Türen zum dritten Mal für das Berufsinformationsforum Sprungbrett Soziales.

Organisationsteam

Das Berufsinformationsforum für angehende sozialpädagogische Fachkräfte, das 2019 initiiert wurde, bietet zahlreichen Einrichtungen aus den Arbeitsfeldern Schulkindbetreuung, Menschen mit Beeinträchtigungen, Kinder- und Jugendhilfe, Kindertageseinrichtungen und Trägern verschiedener pädagogischer Einrichtungen die Möglichkeit sich und Ihre Arbeit vorzustellen. Sie kommen in den persönlichen Austausch mit den angehenden Fachkräften der Berufsfachschule und Fachschule für Sozialpädagogik, sowie des Beruflichen Gymnasiums mit Schwerpunkt Erziehungswissenschaften. 

In diesem Jahr konnten alle Schülerinnen und Schüler an 28 verschiedenen Ständen Fragen zu Arbeitsbedingungen, Bezahlung, Fortbildung, pädagogischen Schwerpunkten usw. stellen und persönliche Kontakte knüpfen. Es wurden Praktikumsverträge geschlossen und Bewerbungen abgegeben, sowie Arbeits- und Mini-Job- Angebote unterbreitet. 

Das diesjährige Organisationsteam, bestehend aus Anna-Lena Profittlich und Sina Helle, konnte vor der Lehrtätigkeit am BBZ Plön selber vielfältige Arbeitserfahrungen in verschiedenen Arbeitsfeldern sammeln und betont, wie wichtig ihnen die gute Kooperation der Lernorte Schule und Praxis ist. Viele der Teilnehmenden berichteten, dass Sprungbrett Soziales auch ein Begegnungsort ist, um ehemalige Lehrkräfte, Lernende, anleitende Personen aus der Praxis oder Kolleginnen wiederzusehen und zudem eine tolle Möglichkeit auch neue Kontakte zwischen den Einrichtungen zu knüpfen. Johanna Schmok (Abteilungsleitung) erzählt, dass eine ehemalige Schülerin, die heute ihre Arbeitsstelle repräsentiert, diese beim ersten Sprungbrett Soziales 2019 kennenlernte. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von der Vielfalt der Einrichtungen und die Ausstellenden erfreut von Interesse und Offenheit der zukünftigen Fachkräfte. Sich wieder von Angesicht zu Angesicht begegnen zu können ist für alle Beteiligten bedeutungsvoll und so endete die Verabschiedung nicht selten mit den Worten :“Vielen Dank für die tolle Veranstaltung und hoffentlich bis zum nächsten Jahr“.

(Sina Helle)

Volltextsuche

Welche Schulart kann ich wählen?